Gemeinsam im Quartier

Gemeinsam im Quartier

Unser Projekt „Gemeinsam im Quartier“ wird über das Programm „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“ durch das Land NRW sowie den Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziell unterstützt und damit überhaupt erst ermöglicht.
Unser Projektname ,,Gemeinsam im Quartier‘‘ zielt auf eine aktive Nachbarschaft ab. Das Einzugsgebiet für unser Projekt ist die ,,Breuskesbachsiedlung‘‘ im Stadtteil Paulusviertel der Kreisstadt Recklinghausen. Zur Zielgruppe des Projekts zählen Kinder, Jugendliche und deren Familien in der Breuskesbachsiedlung. Unsere Projektmitarbeiterin handelt als Bezugsperson und ,,Kümmerin‘‘ im Quartier.
In Form von aufsuchender Quartiersarbeit sollen Zugänge zu mehr Teilhabe und Beteiligung geschaffen werden. So planen wir z.B. regelmäßige Umfragen bei den Kindern, Jugendlichen und Familien, um die aktuellen Bedarfe erfassen zu können. Bei der Ermöglichung von mehr Teilhabe sind u.a. die Nutzung und der Ausbau bereits vorhandener Strukturen elementar. Deshalb sehen wir die Vernetzung und Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen als wichtigen Bestandteil unserer Arbeit an.

Das Projekt enthält folgende Bausteine, die je nach Lage der Corona-Pandemie und den Bedürfnissen der Kinder, Jugendlichen und Familien angepasst werden:

• ,,Besuch für dich!‘‘:
Wir besuchen euch – das heißt, wir kommen zu eurem Balkon, Fenster oder eurer Haustür und quatschen mit euch. Wir können uns auch für einen Spaziergang verabreden und dabei besprechen, was euch gerade bewegt.
• ,,DKSB mobil‘‘:
Mobile Erreichbarkeit – Ihr könnt zu uns Kontakt über das Handy aufnehmen, uns gerne anrufen oder Nachrichten schreiben.
Mobiles Spielangebot – Wir sind im Quartier unterwegs mit einem Bollerwagen, der vollgepackt mit Outdoor-Spielgeräten ist zum Leihen und Verteilen an interessierte Kinder.
Mobile Sprechstunde – Auch während wir im Quartier unterwegs sind könnt ihr uns jederzeit gerne ansprechen. Wir sind regelmäßig an verschiedenen Orten im Quartier anzutreffen. Sei es, weil ihr über euren Alltag sprechen möchtet, einfach mal jemanden zum Reden braucht oder euch einen Rat einholen wollt – egal worum es geht, wir sprechen gerne mit euch und versuchen bei Bedarf gemeinsame Lösungen zu suchen. Natürlich können wir auch in den Räumen des Kinderschutzbunds miteinander sprechen. Eure Erzählungen werden immer vertraulich und anonym behandelt.
Quartiersrundgang – Wir sind in der Siedlung unterwegs und schauen, wen wir am Fenster, auf der Straße, dem Spielplatz, dem Fußballplatz oder an der Haustür für ein kleines Gespräch finden können. Gerne könnt ihr euch von uns Lunchpakete zur Verpflegung abholen. Wer mag, kann sich für die jeweilige Zeit auch gezielt mit uns verabreden. Der Besuch im Quartier findet Dienstag und Donnerstag statt. Am Donnerstag wird der Rundgang in Kooperation mit dem Quartiersmanager der AW Kur und Erholungs GmbH Herrn Helmut Scholtz durchgeführt.
Stehtisch im Quartier – Bei schönem Wetter wollen wir einen Stehtisch oder eine Bank im Quartier aufstellen. An diesen Plätzen könnt ihr zur Ruhe kommen und euch zum gegenseitigen Austausch treffen.
• ,,DKSB to go‘‘:
Unsere Angebote zum Mitnehmen befinden sich am offenen Fenster - Dort könnt ihr euch Lunchpakete mit verschiedenen eingepackten Leckereien, sowie diverse Spielsachen, Bücher und Bastelmaterialien (z.B. für die Bastelvideos auf unseren Social-Media-Seiten) aussuchen. Ebenso händigen wir euch gerne Flyer unserer Angebote und Beratungsmaterialien aus. Die Zeiten des offenen Fensters sind Montag, Mittwoch und Freitag von 15 bis 18 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr.
• Elternberatung:
Genauso wie bei der mobilen Sprechstunde für Kinder und Jugendliche beraten wir auch gerne Eltern persönlich in der Einrichtung, während der Begegnung im Quartier, per Telefon oder über E-Mail-Kontakt. Sie können uns für Fragen rund um die Erziehung, oder auch bei sonstigen Anliegen gerne zu Rate ziehen. Die Zeiten der telefonischen Sprechstunde sind Montag bis Freitag um 16 bis 18 Uhr.
• Feste, regelmäßige Angebote:
Die Einrichtung dient als feste Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern. Es wird für euch regelmäßig Programm angeboten. Unter anderem zählen dazu unsere Kinder- und Jugendgruppen, die Mädchen-, sowie Jungengruppe, der Nachbarschaftstreff und das Müttercafe. Das Gruppenangebot kann natürlich erst wieder stattfinden, sobald die aktuellen Coronaschutzmaßnahmen aufgehoben wurden.
• ,,Social-Media Arbeit‘‘:
Über unsere Social-Media-Kanäle wollen wir mit euch in Kontakt bleiben! Ihr könnt uns dort erreichen und z.B. Terminübersichten von Veranstaltungen einsehen. Ebenfalls aktualisieren wir dort regelmäßig unsere Angebote. Teilweise werden Umfragen gestartet, die zur Bedarfsermittlung dienen. Eine gute Möglichkeit ist es auch, sich darüber mit Kooperationspartnern zu vernetzen.
Unsere Facebook-Seite: Kinderschutzbund Recklinghausen
Unser Instagram-Profil: kinderschutzbund_re
• ,,Sozialsprechstunde‘‘:
In Form von Einzelberatung bieten wir euch Unterstützung bei bürokratischen Angelegengeiten, wie z.B. das Ausfüllen von Formularen und Begleitung bei Behördengängen an. Am besten meldet ihr euch im Vorfeld bei uns, sodass wir einen Termin ausmachen können.
• ,,Stadtteilrunde‘‘:
Die Stadtteilrunde soll eine Plattform von digitalen und persönlichen Netzwerktreffen zum Austausch mit verschiedenen, auch interdisziplinären Akteur*innen im Quartier sein. Mitte März 2021 fand ein erstes Kennenlernen per Zoom-Konferenz statt. Wir haben angedacht regelmäßige Austauschtreffen zu initiieren und freuen uns sehr über neue Teilnehmer*innen!

Bei Rückfragen zu den Projektinhalten, Kooperationswünschen und allen weiteren Belangen rund um das Projekt können Sie sich / könnt ihr euch jederzeit gerne unter den angegebenen Kontaktdaten melden.

Ansprechpartnerin des Projekts:

Joline Wieschen
Tel.: 02361 109494
Mobil: 0157 8282370
E-Mail: dksb.gemeinwesenarbeit@t-online.de