Deutscher Kinderschutzbund,
OV Recklinghausen e.V.
Wildermannstr. 51 - 53
45659 Recklinghausen

Tel.: 02361 / 10 94 94
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Presse

„RZ“ vom 09.09.2017
Spenden für soziales Engagement: Neben den lokalen gemeinnützigen Organisationen spendet die Sparkasse Vest Recklinghausen jedes Jahr auch kreisweit bedeutendes, ehrenamtliches Engagement. Insgesamt mehr als 1,8 Mio. Euro schüttet das Kreditinstitut dafür insgesamt pro Jahr aus. Nun übergaben der Vorstandsvorsitzende Klaus Schild im Beisein von Landrat Cay Süberkrüb die Spendengutscheine über 83.000 Euro an 54 gemeinnützige Einrichtungen im Kreis Recklinghausen.

1602754 w950h600v24200 210 0008 1177307 reg SPK Kreisspende
(Foto: Thomas Nowaczyk)
_______________________________________________________________________________________

 „RZ“ vom 07.07.2017
Erlös aus dem Sommerfest fließt an den Schutzbund
Der Kinderschutzbund freut sich über eine Spende in Höhe von 1.347,10 Euro vom Kinder-Aktions-Sommerfest.
1569774 w950h600v55923 210 0008 1160228 rzl spende 5720
Bereits zum siebten Mal organisierten Aline Strutz (2.v.r.) und ihr Bruder Maximilian (r.) das Kinderfest vor dem Rathaus. Der Erlös aus dem Waffelverkauf ist in jedem Jahr für den guten Zweck bestimmt. Marie-Christin Oneschkow, Hans-Günter Sorger und Peter Specka (l.) vom Kinderschutzbund freuen sich über die erneute Spende.
_______________________________________________________________________________________

„RZ“ vom 12.05.2017
Wildkräuter und Erdbeeren gedeihen Flüchtlinge bauen an der Wildermannstraße Hochbeete für Kinder Paulusviertel. (oli) Über sechs Hochbeete für ihre Kindergruppen-Arbeit am Treffpunkt Wildermannstraße freuen sich die Mitarbeiter des Kinderschutzbundes. Flüchtlinge haben die Miniaturgärten für den Nachwuchs gebaut und gespendet. Die acht Flüchtlinge aus Syrien und Eritrea absolvieren im Berufskolleg Mitte des TÜV Nord eine einjährige berufsvorbereitende Maßnahme. Neben dem Deutschunterricht steht dort auch Holzverarbeitung auf dem Stundenplan. Nach Plänen von Tischlermeister und Werkstattlehrer André Thyrann fertigten die Schüler die sechs Hochbeete aus Lärchenholz, in denen nun an der Wildermannstraße Tomaten, Radieschen, Wildkräuter und Erdbeeren gedeihen sollen. 60 bis 100 Kinder aus dem Viertel besuchen regelmäßig die Angebote des Kinderschutzbundes, darunter auch Sport- und Kochgruppen. Nun soll noch die gemeinsame Gartenarbeit dazukommen. „So wollen wir den Nachwuchs an die Natur und an die Gartenarbeit heranführen“, sagt Hans-Günter Sorger vom Kinderschutzbund. „Das dient auch der Integration, schließlich wohnen hier in der Nachbarschaft Kinder mit 22 verschiedenen Nationalitäten.“ „Die Flüchtlinge möchten sich mit der Aktion für die gute Aufnahme in Deutschland bedanken“, erklärte Udo Sudek-Ellekotten, Bereichsleiter für die Berufsvorbereitung am Berufskollegs Mitte.
Copyright 12.05.2017 MedienhausBauer

1538460 w950h600v9401 210 0008 1145060 rzl kinderschutzbund

Flüchtlinge, die berufsvorbereitende Maßnahmen beim TÜV-Nord Berufskolleg Mitte absolvieren bauen und spenden 6 Hochbeete für den Kinderschutzbund
_